5 x 2 Freikarten für «Cloud Atlas» zu gewinnen

«Cloud Atlas» feierte am 5. November eine fulminante Europapremiere in Berlin . Hollywoood-Stars wie Halle Barry und Tom Hanks schwärmten von dem Epos und gaben am roten Teppich unzählige Autogramme.

Wir verlosen heute 5 x 2 Freikarten für die Verfilmung von David Mitchells «Der Wolkenatlas». Schicken Sie uns bis zum 15.11. eine E-mail an socialmedia@rowohlt.de mit der Antwort auf die folgende Frage:

Wie heißen die drei Regisseure des Films?

Wir drücken Ihnen die Daumen!

Advertisements

Der Phoebus/Phaeton Vorfall

Die Bedrohung Dejimas durch die HMS Phoebus im 28. Kapitel des Romans orientiert sich stark an der tatsächlichen Auseinandersetzung mit dem englischen Schiff HMS Phaeton im Oktober 1808. Der kommandierende Offizier der Phaeton war Captain Fleetwood Pellew. Faktor (Opperhoofd) Hendrik Doeff, der auf Grund der politischen Lage in Europa 14 Jahre lang diesen Posten innehielt, hat die Situation durch seine Standhaftigkeit und Besonnenheit entschärfen können.  Doch auch in Wirklichkeit hatte das Bubenstück des englischen Kapitäns Konsequenzen tragischer Natur: Der, für die Verteidigung Nagasakis zuständige Magistrat Matsudaira, verübte den rituellen Selbstmord seppuku.

Nachlesen kann man das in den Erinnerungen Hendrik Doeffs, die er 1833 in Haarlem veröffentlichte. Dieser Augenzeugenbericht über die Situation auf Dejima wurde von Annick M. Doeff 2003 ins Englische übersetzt.

Die V.O.C.

Die Vereinigte Ostindische Kompagnie (Vereenigde Oostindische Compagnie, V.O.C.) schloss sich 1602 aus den Handelsgesellschaften der niederländischen Provinzen zusammen und war im 17. und 18. Jahrhundert das größte Handelsunternehmen der Welt. Die älteste bekannte Aktie ist ein Anteilsschein der V.O.C. aus dem Jahre 1606.

Die V.O.C. ließ zwischen 1602 und 1795 1.450 Schiffe bauen und für den Handel ausrichten. Mit außerordentlicher Härte baute die V.O.C. ihren Machtbereich aus und strebte ein Gewürzmonopol an. Das gelang 1622 für Muskat und rund vierzig Jahre später für Gewürznelken. Im Pfefferhandel konnte sie eine bedeutende aber nicht marktbeherrschende Stellung erreichen. 1750 standen 35.000 Angestellte im Dienst der V.O.C, die sich für drei oder, wie Jacob de Zout, für fünf Jahre verpflichtet hatten. Die meisten davon waren Soldaten aber auch Kaufleute, Chirurgen und Ingenieure.

Nach 1680 begann sich die Situation der V.O.C. zu verschlechtern. Die Pfefferpreise sanken, die Kosten des Verwaltungsapparats stiegen und die allgemeine Korruption in den eigenen Reihen tat ein Übriges.

1799 schließlich, ging das hochverschuldete Unternehmen samt seiner Besitzungen in das Eigentum, der mit Hilfe der französischen Revolutionstruppen gegründeten, Batavischen Republik über und wurde am 31.12.1799 offiziell aufgelöst.

Handelsgüter auf Dejima

Zu den beliebtesten Handelsgütern der Holländer auf Dejima gehörten:

  • Chinesische Rohseide
  • Holländische Stoffe
  • Zucker (die japanische Bezeichnung war „Deshima shiro“ also „Dejima Weiss“)
  • Sandelholz
  • Gewürze
  • Kaffee
  • Glaswaren, deren Herstellung in Japan unbekannt war
  • Seife (als Luxusprodukt kaum im alltäglichen Gebrauch, wurde sie vor allem zur Belustigung, um Seifenblasen zu machen, verwendet)
  • Der Farbstoff „Preußisch Blau“
  • Knöpfe (besonders beliebt unter Japanern waren diejenigen, die das V.O.C. Emblem trugen)

Die Verbreitung des Federball- und Billiardspiels in Japan nahm, ebenso wie das Biertrinken, übrigens von Dejima seinen Ausgang.

Die wichtigsten Exportartikel Japans waren:

  • Edelmetalle, zu Anfang Gold und Silber, später vor allem Kupfer
  • Kampfer
  • Porzellan
  • Lackwaren

Verlosung: Drei signierte Ausgaben zu gewinnen

Am 13.09. war David Mitchell in Hamburg, um auf dem Harbourfront Festival aus «Die tausend Herbste des Jacob de Zoet» zu lesen.

Wir haben die Chance genutzt und ihn drei Bücher für uns signieren lassen, die wir gerne verlosen würden. Sie haben die Chance eines der drei Bücher zu gewinnen, wenn Sie uns bis zum 19.09. eine E-mail an socialmedia@rowohlt.de mit der Antwort auf folgende Frage schicken:

Wie hieß die fächerförmige Insel vor Nagasaki, auf der ein Großteil des Romans spielt?

"To a winner " - eines der 3 Bücher, die es zu gewinnen gibt

Wir freuen uns auf Ihre Antworten und drücken allen die Daumen!

Der Buchtrailer

Es war ein langer Prozess, den Buchtrailer für «Die tausend Herbste des Jacob de Zoet» fertigzustellen. Am Ende des Tages hatten wir so viele schöne Szenen im Kasten, dass es uns schwer fiel, die erste Fassung auf eine Länge von zwei Minuten zu kürzen. Irgendwie haben wir es am Ende doch noch hinbekommen und gnadenlos geschnitten. Die Kurzfassung geht nächste Woche online. Die lange Version möchten wir Ihnen aber nicht vorenthalten: