Philipp Franz von Siebold auf Dejima

Gemälde von Kawahara Keiga, das Philipp Franz von Siebold (erkennbar an der grünen Schirmmütze seiner Studentenverbindung) sowie seine Frau Sonogi Otaki Kusomoto und beider Tochter Ine zeigt. © visipix

Eines der wichtigsten historischen Vorbilder für Dr Lucas Marinus dürfte der Arzt und Gelehrte Philipp Franz Balthasar von Siebold (1796-1866) sein.

Der in Würzburg geborene Wissenschaftler hielt sich von 1823 bis 1829 auf Dejima auf und gilt als der entscheidende Wegbereiter der Japanologie. Auf Grund seiner sehr guten Beziehungen erhielt er die Erlaubnis die Insel zeitweise zu verlassen und ein Haus in Narutaki am Stadtrand Nagasakis zu erwerben um dort japanische Schüler in Naturkunde und Medizin zu unterrichten, sowie auch außerhalb Nagasakis zu botanisieren. Seine Hauptwerke beschäftigen sich mit der Flora und Fauna Japans. Zudem brachte er einen Atlas Japans heraus und verfasste mit Nippon das erste Standardwerk zum Thema. Er war mit einer Japanerin verheiratet, die er mitsamt der gemeinsamen, zweijährigen Tochter Ine, 1829 zurücklassen musste als man ihn des Landes verwies, da er Objekte mit Ausfuhrverbot (vor allem Landkarten) gesammelt hatte und verschicken wollte. Die Forschungen und Erkenntnisse Siebolds waren bahnbrechend und unterrichteten den Westen erstmals grundlegend und zuverlässig über das abgeschottete Reich. Erst nach 30 Jahren kehrte Siebold nach Nagasaki zurück. Seine Tochter war inzwischen in westlicher Medizin unterrichtet worden und war die erste Frau, die in Japan als Ärztin praktizierte, was sie zu einem Vorbild für Mitchells Aibagawa Orito macht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s